MICHAEL HOLZMANN


Geboren wurde ich, Mag. Michael Holzmann, 1969 in der oberösterreichischen Stadt Attnang-Puchheim. Schon recht früh hat das Violoncello begonnen eine zentrale Rolle in meinem Leben zu spielen. In die Gymnasialzeit fallen mehrere Preise bei Wettbewerben, unter anderem beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Nach der Matura habe ich bei Prof. Wilfried Tachezi am Salzburger Mozarteum das Konzertfach-Studium aufgenommen.

Im Herbst 1993 – nach Beendigung des ersten Studienabschnittes – erfolgte der Wechsel an die Musikhochschule Wien in die Klasse von Prof. Wolfgang Herzer (Solocellist der Wiener Philharmoniker). Damals ebenso wie heute, erschien mir ein möglichst breites Erfahrungsspektrum wünschenswert, gerade auch was künstlerische Studien angeht. Meine Studienzeit in Wien war – unter anderem – geprägt durch eine intensive Substitutentätigkeit bei den Wiener Symphonikern und wurde schließlich beendet durch die Diplomprüfung, sowie die Sponsion zum Magister artium (Thema der Diplomarbeit: “Aufklärung, Revolution und Heroismus“, Zu Persönlichkeit und Werk L. v. Beethovens). Weiterführende Studien hat es natürlich gegeben, unter anderem bei Prof. Walther Schulz und bei Róbert Nagy.

In die Zeit nach meinem Studienabschluß fällt die zunehmende Beschäftigung mit dem Betätigungsfeld des Musikmanagements. So konnte ich in Oberösterreich ein Musikfestival initiieren und mit großem Erfolg abwickeln. Ein Musikfestival (MUSIK und ... - Festival), das jeweils zwei unterschiedliche Kunstrichtungen zueinander in Beziehung setzt. Daneben habe ich verschiedene Ensembles nicht nur mitbegründet, sondern auch sehr erfolgreich vermarktet, was zahlreiche Reisen nach Mexiko, England (London), in die Türkei, Südamerika, Mittlerer Osten u.a. beweisen.

Anfang des Jahres 2002 schließlich habe ich die Künstleragentur HOLZMANN ARTS registrieren lassen. Eine Agentur, die bereits auf einige hochinteressante Projekte zurückblicken kann. So zum Beispiel auf eine Zusammenarbeit mit Heinrich Schiff, dem Mozarteum Orchester Salzburg oder aber – in jüngster Zeit - mit diversen Ensembles aus den Reihen der Wiener Philharmoniker.

Als Cellist war ich von 2000-2005 im Bruckner Orchester Linz unter Vertrag, weiters habe ich über mehrere Jahre im Orchester der Wiener Staatsoper und bei den Wiener Philharmonikern mitgewirkt.